Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: 2012 Engadina die grosse Tour

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alpentrekker
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    297
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 40 Danke für 13 Beiträge

    2012 Engadina die grosse Tour

    Hier der Reitbericht unserer Grand Tour Engadina 2012 und die Bilder dazu.
    http://www.alpentrekking.ch/images/s...20Engadina.pdf
    http://www.flickr.com/photos/hohbrug...07034040/show/
    Viel Vergnügen
    Gruss
    Alpentrekker

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Alpentrekker für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Danke AT!

    Eine super Tour, da habt ihr wieder etwas geleistet.
    Was mich wundert, habt ihr im österreichischen Teil keine Probleme mit dem hier geltenden Reitverbot bekommen? Uns hat man vor Jahren fast verhaftet, als wir in der Gegend durch wollten.
    Und habe ich das richtig verstanden, ihr habr nur einige Herbergen gebucht, den Rest erst vor Ort erfragt?

    LG (ein neidiger) gerald

  4. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alpentrekker
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    297
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 40 Danke für 13 Beiträge
    Hallo Gerald
    nein, im Grenzgebiet Oesterreich Schweiz bin ich des öfteren unterwegs und hatte noch nie Probleme. Die Leute waren äusserst hilfsbereit. Wir durten offiziell über (gemähte) Wiesen reiten etc.
    Wir haben nirgendwo gebucht, sondern sind immer erst vor Ort auf Suche gegangen. Nun kenne ich aber viele Stationen in der Gegend, insoweit war dies kein grosses Problem.
    Gruss
    Alpentrekker

  5. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von silberkatze
    Registriert seit
    28.05.2011
    Ort
    Bispingen
    Beiträge
    232
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    2
    Erhielt 28 Danke für 9 Beiträge
    Hallo AT,

    eine schöne Tour. Auch ich bin ein wenig neidisch. Danke für den Bericht.

    Gruß silberkatze

  6. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2009
    Beiträge
    509
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    5
    Erhielt 81 Danke für 28 Beiträge
    Servus AT,

    wunderschöne Photos und hast mir wieder einmal den Mund wässrig gemacht....

    LG
    Greta

  7. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    in der nähe von osnabrück
    Beiträge
    108
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge
    hi at !
    so ein toller bericht - neidisch bin ich nur auf euch und eure tollen pferde ! ich kann so etwas nicht machen , da meine knochen das laufen bergauf und bergab nicht mehr zulassen . trotzdem gratuliere ich euch zu dieser pantastischen tour und den schönen erlebnissen !

    so es denn klappt , mache ich meinen , für dieses jahr geplanten ritt dann im mai 2013 . die planung steht ja , die strecke ist auch weitestgehend festgelegt und meine kleine stute hat sich gerade auf einem 6 tägigen ritt bewährt .
    ihre mutter hat sich ende august nun doch entschieden , tragend zu werden und so erwarte ich ende juli nochmal pferdenachwuchs *freu*
    so habe ich im mai noch zeit genug , meinen ritt anzugehen . ich weiß jetzt auch , wie ich die strecke in meinem gps aufzeichnen kann - die daten lasse ich dir dann gern zukommen .
    hochmut reitet zu pferd aus und kommt zu fuß zurück

  8. #7
    Cavallo
    Gast
    Hallo Alpentrekker,
    dass wir uns mal treffen finde ich eine ganz tolle Idee. Darüber würde ich mich sehr freuen. Anfang August bin ich von Oberstdorf nach Ötz gewandert, dabei habe ich vorgehabt über den Reschen in die Schweiz und durch die Uinaschlucht rüber nach italien zu wandern. Leider konnte ich nirgens Auskunft über die Tunnel in der Schlucht bekommen. Bei meinen Recherchen bin ich auf Deine Website gestoßen und habe erfolglos versucht Dich telefonisch zu erreichen, in der Hoffnung Du könntest mir über diese Schlucht etwas erzählen. Da habe ich in SurEn am Campingplatz nachgefragt, wo mir gesagt wurde, dass die Tunnel für Pferde zu niedrig sind. So habe ich, da meine zeit eh knapp bemessen war, es erst garnicht probiert und diesen Abschnitt aus dem Programm genommen. Es lies mir aber keine Ruhe und so bin ich am 08.09 zusammen mit meiner Tochter hingefahren und habs mir selbst angesehen. Faszinierend und ein ganz besonderes Schmankerl auf solch einer Tour. Ich weiß, dass es mit einem Pferd an der Hand bei solch Bedingungen unmöglich ist gute Fotos zu machen. Deshalb möchte ich denen die die Schlucht nicht kennen ein Paar Fotos zeigen, welche die Schwierigkeiten und Gewaltigkeit die es für Euch in der Schlucht zu meistern gab deutlich machen. (ich war ohne Pferd dort)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8

  10. #9
    Cavallo
    Gast
    und die letzten....Eine Frage hätte ich: Wie habt Ihr Euch gefühlt in der Schlucht und wieviel von den Wanderern die Euch engegen kamen mussten fluchend umdrehen. weil´s zu eng wurde
    Uina Schlucht0001.jpgUina Schlucht0002.jpgUina Schlucht0003.jpgUina Schlucht0004.jpgUina Schlucht0005.jpg

  11. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alpentrekker
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    297
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 40 Danke für 13 Beiträge
    Hallo Cavallo
    Nun, ich habe die Schlucht ja auch erst mal zu Fuss gemacht, im Juni 2009 um zu sehen, ob sie machbar wäre, trotz der HInweise der Einheimischen. Ich habe dann auch eine Italiener getroffen, der mit seinen Pferden auch schon mal die Uina runter gekommen ist. Also war die Machbarkeit soweit schon mal gesichert, es ginge nur noch darum einen geeigneten Termin zu finden. Bei meiner ersten Durchwanderung war eigentlich nur ein wirkliches Problem zu sehen, der Schnee bzw. das Eis, dass in den einzelnen Tunels zu Gefahrenstellen werden konnte. Also mussten wir schauen im Herbst dorthin zu kommen. Deshalb war dann die diesjährige Engadina Tour der passende Zeitpunkt, um die Uina zu machen. Ein zweites Problem waren natürlich die Fussgänger und Biker, die an schönen Wochenenden die Schlucht zu Hunderten durchwandern. Die mussten wir auf jeden Fall meiden, denn wenn es auch nur 3 km sind, es wäre frustrierend, immer wieder Ausweichstellen finden zu müssen, oder warten zu müssen, bis sich die Biker oder Wanderer vorbeigequetscht hätten. Also haben wir die Tour so gelegt, dass wir an einem Montag in aller Früh hochgehen konnten. Da nach meiner Einschätzung, dann mit dem geringsten Gegenverkehr zu rechnen war. Leute die in die gleiche Richtung wollten, hätten sehr früh unterwegs sein müssen, oder aber wir hätten sie auf dem Weg hinauf zur Schlucht eh überholt. Von der anderen Richtung sind am Montag nicht viele schon am frühen Morgen zu erwarten, weil der Aufstieg zur Sesvenna Hütte, ja schon mal ein paar Stunden dauert. Der Plan ging auf, wir haben keinen einzigen Wanderer getroffen, und sind auch trockenen Fusses oben angekommen. Erst oben hat es dann zu schütten begonnen und wir waren froh, auf der Sesvenna Unterschlupf zu finden.

    Die Schlucht selber war für unsere Pferde keine grosse Herausforderung, die steil abfallenden Felswände und die beklemmende Enge des Weges hatten jedoch meinen Puls etwas ansteigen lassen. Diese meine eigene Anspannung hat sich auf mein Pferd übertragen. Was dazu führte, dass er immer wieder meinte, zu seinem Kumpel nach vorne drängeln zu müssen. Was auf dem doch eher schmalen Pfad, konsequent unterbunden werden musste. Insoweit war es für meinen 6jährigen eine lehrreiche Erfahrung und für mich ebenfalls eine Lehrstunde in Sachen Gelassenheit. Zuletzt noch ein Wort der Warnung. Die Unia-Schlucht ist grundsätzlich kein Säumerweg und birgt hohe Risiken. Es gibt wunderschöne risikoarme Alternativen.

    Gruss Alpentrekker

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis