Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Gehirnerschütterung

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    65
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Gehirnerschütterung

    Hallo Leute,

    Meine Kleiner hats geschafft: Ich war das erste Mal in den ca.16Jahren, in denen ich mit Pferden zu tun habe, wegen einem "Reiterunfall" im Krankenhaus. Geritten bin ich zwar nicht, aber auch neben dem Pferd kann man eines drauf kriegen.

    Ich war mit Jerry spazieren und eigentlich schon fast wieder daheim. Dann kamen einige dumme Zufälle auf einen Haufen: Ich war schon fast am Nachbarhof vorbei, als die Nachbarin das elektrische Garagentor hinter uns aufsurren ließ. Unbekanntes Geräusch hinter uns - is ja klar, dass mein Zwergi nen Satz nach vorne machte. Das Getrappel hat den friedlich hinter einem Gartenzaun liegenden Hund rechts vor uns erschreckt. Der Hund begann zu bellen, wodurch Jerry natürlich aufm Absatz wieder kehrt machte. Beim Umdrehen hat er mir dann seinen Schädel an die rechte Kopfseite geknallt, so dass ich erst mal aufm Hintern landete. Er hatte zum Knotenhalfter die Knebeltrense drin und ich glaube, er hat mich mit dem Metall getroffen. Alles ging furchtbar schnell, er hat mir nicht mal den Strick aus der Hand gezogen. Anschließend stand er prustend neben mir und war ganz verdutzt, was Fraule da aufm Boden macht. Zum Glück ist er nicht weggelaufen. Die beiden Nachbarinnen waren ganz erschrocken, kamen herbeigeeilt, haben sich tausendfach entschuldigt. Die Eine, weil sie nicht aus dem Fenster gesehen hat, bevor sie das Tor anschaltete, die Andere, weil ihr Hund Radau gemacht hat, obwohl er doch sonst nicht mehr bellt, wenn Pferde vorbeigehen. Ich war auf keinen sauer, denn meiner Meinung nach war keiner Schuld, weder Hund, noch Mensch mit Garagentor, noch Pferd. Höchstens ich, weil ich meine Birne so blöd hingehalten hab .

    Mir liefen jedenfalls die Tränen runter und schwindlig war mir, als hätt ich nen Schwips. Ich hab Jerry noch zum Stall geführt, wo ihn eine Stallkollegin wegpackte. Mein Freund musste mich abholen - Auto fahren war nicht drin. Zuhause war mir dann spei-schlecht, also haben wir dann doch die Sanis geholt, die mich ins Krankenhaus packten. Kopf-CT und HWS-Röntgen waren unauffällig. Zum Ausschluss einer Gehirnblutung sollte ich 48Std neurologisch überwacht werden. Heißt alle paar Stunden (auch Nachts wecken) mit nem Lämpchen die Pupillenreaktion testen. Nach der ersten Nacht hab ich mich dann selbst gegen Unterschrift und Aufklärung entlassen. Jetzt sitz ich daheim und hoff drauf, dass ich Montag wieder Arbeiten kann. Mein Gehirn funktioniert noch ned so recht. Ich hab das Gefühl, dass ich mir grad gar nix merken kann und mitm 3-D-Sehen hab ich so meine Probleme: Kennt ihr das, wenn man auf einer Brücke überm Fluss steht und lange genug ins Wasser guckt, bis man meint, die Brücke bewegt sich und nicht das Wasser drunter? So gehts mir momentan, wenn ich an der Kasse im Supermarkt meine Sachen auf das Band lege, oder wenn ich ins schwappende Badewasser gucke, oder als Beifahrer im Auto. Mein Hirn kommt noch ned so recht mit. Wenigstens weiß ich jetzt, dass ich da wohl doch ein bisschen Hirn habe, das sich erschüttern lässt...

    So, jetzt brauch ich erst mal wieder Pause. Lesen und PC sind auch noch ned gut, davon wird der Kopfschmerz schlimmer...

    LG, Pivy

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Dumm gelaufen Pivi. Da sieht man wieder einmal, wie schnell es gehen kann....
    Wünsche dir baldige Besserung!

    LG gerald

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2009
    Beiträge
    509
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    5
    Erhielt 81 Danke für 28 Beiträge
    Servus Pivy!

    So schnell kann´s gehen! Da kann man aufpassen wie man will, in so einem unguten Zusammenspiel von Zufällen ist das einfach Pech.
    Hatte gestern mit meiner Neuen auch unglaubliches Glück im Unglück, wäre fast unfreiwillig auf einer steinharten Waldstraße gelandet...
    Jedenfalls wünsche ich Dir baldige Besserung! Laß im Zweifelsfall eine MRT des Schädels machen, wenn die Symptome nicht im Laufe der Woche verschwinden!

    Liebe Grüße
    Greta

  4. #4
    Faster
    Gast
    Bleib ne Woche zu Hause und schon Dich!!
    Ich habe auch mal ausprobiert, ob man mit so nem Kopf arbeiten kann.
    Sei versichert, es geht nicht und man hat dann noch länger mit zu tun..
    Nicht lesen, Tv pder PC.
    Musik hören oder vorgelesen bekommen geht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von silberkatze
    Registriert seit
    28.05.2011
    Ort
    Bispingen
    Beiträge
    232
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    2
    Erhielt 28 Danke für 9 Beiträge
    Hallo Pivy, auch von mir gute Besserung. Manchmal kommt es halt ein wenig dicke, aber es wird schon wieder.

    LG silberkatze

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    65
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Vielen Dank Euch allen für die guten Wünsche.
    Mir gehts schon wesentlich besser, Unkraut vergeht nicht. Hoffentlich hab ich jetzt für die nächsten 16Jahre, was solche Zwischenfälle angeht, wieder meine Ruhe .

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    13.09.2011
    Beiträge
    65
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von Faster Beitrag anzeigen
    Bleib ne Woche zu Hause und schon Dich!!
    Ich habe auch mal ausprobiert, ob man mit so nem Kopf arbeiten kann.
    Sei versichert, es geht nicht und man hat dann noch länger mit zu tun..
    Nicht lesen, Tv pder PC.
    Musik hören oder vorgelesen bekommen geht.
    Na, hätt ich mal auf Dich gehört... War gestern arbeiten. Ging ganz gut, aber die Nacht danach ... Hoffentlich hab ichs jetzt kapiert...

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    22
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Gute Besserung

    Hallo,
    du Arme.
    Kann das gut nachfühlen. Hatte dieses Jahr so einen ähnlichen Unfall. Bin leider mit Gedächtnisverlust im KH aufgewacht. War mit meinem Pferd angrasen und fand mich mit Prellungen und schwerer Gehirnerschütterung im Krankenbett wieder.
    Ich kann Dir nur von Herzen raten, das ganze auszuheilen. Bei mir haben die Konzentrationsschwierigkeiten ein halbes Jahr gedauert.
    Hörbücher sind da prima!

    Gute Besserung!!!!

    Liebe Grüße
    Charly

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Barfuss
    Registriert seit
    02.12.2009
    Beiträge
    158
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    wünsche dir auch schnelle genesung, ja das sind halt die nicht so angenehmen erfahrungen mit dem pferd, mein voriges pferd war so grobmotorig der hat mich laufend irgendwie umgerannt oder an die stalltür oder boxenwand gepresst wenns ums futter gegangen ist....
    mein neues dagegen ist sehr sensibel und hab da schon ein wenig mühe mich umzustellen, aber ist sehr angenehm....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis