Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Sattel ölen/fetten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge

    Sattel ölen/fetten

    Grüß Euch!

    Da ich meinen Sattel schon jahrelang NICHT öle/fette, er aber noch immer weich, geschmeidig und sauber ist, würde mich interessieren, wie ihr das handhabt.

    Mein Zaumzeug wird regelmäßig gewaschen (Sattelseife), geölt und dann gewachst, da es durch Schweiß sehr beansprucht wird.
    Mein Westensattel hingegen wirkt für mich aber OK, zumal ich auch gelesen habe, daß zu viel ölen das Leder zu weich macht, was bedeuten kann, daß die Nähte einreißen können.

    Wie macht ihr das????

    LG gerald

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wolfman
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    383
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 51 Danke für 3 Beiträge
    Hi,

    ich öle eigentlich gar nicht mehr, außer zum Leder dunkler "färben". Ich putze regelmäßig (2x jährlich) Sattel, Trense und Satteltaschen mit Sattelseife und fette dann mit Bienenwachs leicht ein. Ich hatte mal eine Trense, die habe ich auch regelmäßig geölt. Die hat dann aber irgendwann einen kaugummiähnlichen Zustand angenommen.

    Gruß Ben

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2009
    Beiträge
    509
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    5
    Erhielt 81 Danke für 28 Beiträge
    Grüß Euch!
    Da ich das Putzen nicht erfunden habe, beschränkt sich die Sattelpflege sowieso nur auf ein- bis zweimal pro Jahr. Da wische ich den Sattel mit einem feuchten bis leicht nassen Schwamm sauber und wenn er dann äußerlich trocken aussieht, kommt Öl drauf, richtig satt. Wenn das Leder dann sehr stark saugt, wiederhole ich den Ölvorgang nochmals.
    Bis jetzt ist mein Sattel noch ganz gut in Förmchen .
    Zaumzeug und Zügel schmeiße ich komplett ins Wasser. Nach einigen Minuten wird ebenfalls mit Schwamm gesäubert und dann äußerlich trocknen gelassen. Anschließend kommt richtig satt Öl darauf. Danach sind die Zügel so weich, wie neu und liegen geschmeidig und richtig schwer in der Hand.
    Alte ehemalige Fuhrleute erzählten mir einmal, daß auch altes steifes Leder mit einem ausgiebigen Wasserbad und nach Übertrocknung mit Öl wieder zum Leben erweckt werden kann. Soweit ich das beurteilen kann, stimmt das auch. Entscheident jedoch ist, daß noch keine Risse und Sprünge vorhanden sind, denn dann ist es leider hinüber.
    Liebe Grüße
    Greta

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orie
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Siehe Karte
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    4
    Erhielt 141 Danke für 36 Beiträge
    Dies ist eine meiner Lieblingsarbeiten!!!!
    Ihr werdet es nicht glauben, aber ist so! Ich mache das sooooooo gerne, daß ich es .... ja..... wie oft eigentlich?......
    So mind. 1x/ alle 2 Jahre mache!

    Ok, das Zaumzeug vielleicht sogar 1x/ Jahr, Sättel.... Habe ich bisher einmal gemacht, seit ich die habe.... (die Hauptsättel etwa 4 und 5 Jahre).
    Ich nehme ganz milden Neutralreiniger, reinige das Zeug mit Tuch und Schwamm, und nach dem Trockenen wird dann mit einfachem Lederfett gefettet. Ölen tu ich eigentlich nie.

    Daß ein Zaumzeug nach zu viel Fetten einen kaugummiähnliche Substanz annimmt, habe ich auch schon erfahren (war aber nicht meines, zuviel Fetten kann meinen Ledersachen nicht passieren.... )
    Carpe Diem!

  5. #5
    Neuer Benutzer Avatar von chrittig
    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    26
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich nehme Sattelseife und dann Bienenwachs.

    Mit Öl bin ich da noch nie dran gegangen.

    Das Ganze versuche ich 2 bis 3 Mal im Jahr zu machen. Einmal vor dem Winter,einmal nach dem Winter und einmal im Sommer.

Ähnliche Themen

  1. Wanderritt nach Einsiedeln
    Von Chantal im Forum Reitberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 14:24
  2. Unser 10-jähriges Vereinsjubi
    Von Angie im Forum Reitberichte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 08:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis