Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schöner Tod

  1. #1
    Eva
    Eva ist offline
    Benutzer Avatar von Eva
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    83
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 26 Danke für 2 Beiträge

    Schöner Tod

    Gestern habe ich erfahren daß das alte einer Bekannten gestorben ist.
    Iltschi , ein Welch Cob, war schon weit über 3o Jahr alt und eigentlich
    noch sehr fit. Er tobte mir seinen Kumpels über die Koppel, fing dann
    plötzlich an zu wanken, fiel um, atmete noch ein paarmal tief durch und war tod.
    So wünsch ich es mir auch mal für meine Pferde .
    Liebe Grüße
    Eva

    Man kann mit Pferden ein KLEINES Vermögen machen-
    vorausgesetzt man vorher ein GROSSES gehabt !

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2009
    Beiträge
    509
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    5
    Erhielt 81 Danke für 28 Beiträge
    Hi Eva!
    Ja, das ist ein guter Abgang. Die Mutter eines unserer Pferde ist bei einem Bekannten auch so gestorben. Beim Heimgehen abends von der Weide zum Stall. Ein Leben hat sich vollendet, der Kreis ist geschlossen. Ohne großes Leiden oder langes Siechtum. Es ist schön, wenn ein Pferd so gehen kann.
    Liebe Grüße
    Greta

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von hutzi
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    169
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
    ja, so wünscht man sich es für das eigene pferd auch, nach einem langen und glücklichen Leben...
    Man kann die Grösse und den Fortschritt einer Gesellschaft daran vermessen, wie sie ihre Tiere behandelt. Mahatma Gandhi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    So ähnlich war es bei meinem vorletzten Pferd auch, ein Araber-EnglischVB Mix.

    Ich ritt ihn bis zu seinem 34 Lebensjahr, dann bekam er von einem Tag auf den anderen extreme Altersdämpfigkeit, wir dachten schon ans einschläfern.
    Ein lieber Freund hat aber einen Bauernhof mit eigenen Pferden sehr hoch in den Bergen. Er bot sich an, das Pferd zu pflegen.
    Wir brachten ihn in die Berge und siehe da, pumperlgesund! 2 Jahre lebte er noch dort auf der Weide und wurde ab und zu noch vom kleinen Kind meines Freundes geritten.
    Mit 36 Jahren brach er in sekundenschnelle mitten in der Herde auf der Weide zusammen. Amen.

    Ich wünsche mir das auch für mein jetziges Pferd (und für mich), obwohl mein letztes Pferd eigentlich auch einen "schönen" Tod hatte.
    Ich hatte es nicht sehr lange, es war ein völlig kaputter (Vorderbeine) aber sehr braver Galopper von der Rennbahn. Er hatte noch 2 schöne Jahre auf unserer Koppel und wenn es ihm gut ging auch Ausritte.
    Als ihm dann seine Beine auch schon beim normalen stehen sehr weh tatan, ließen wir einen Schlachter kommen.
    Wir führten das Pferd auf seine Koppel, der Schlachter fuhr ihm 1x über den Kopf und als sich das Pferd zum streicheln entspannte- Bolzen. Ohne Streß, ohne zucken, ohne Leid, ein rasches Ende.

    Wenn ich da an ein Pferd in unserem jetzigen Stall denke, das wurde eingeschläfert. Die Besitzerin bildete sich ein einschläfern wäre "humaner" als schlachten. Ihr armes Pferd zuckte minutenlang herum, bis es umfiel und am Boden ging es noch einmal weiter. Das war furchtbar anzusehen.
    Und da kenne ich noch einige solcher Fälle.

    Mein jetziges wird, wenn ICH die Entscheidung treffen muß und nicht die Natur, ebenfalls zu Hause geschlachtet oder erschossen, einschläfern kommt für mich nicht in Frage.

    LG gerald

  5. #5
    Eva
    Eva ist offline
    Benutzer Avatar von Eva
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    83
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 26 Danke für 2 Beiträge
    Gerald , das sehe ich genauso.
    Einschläfern kommt für mich auch nicht in Frage ( es kommt natürlich auf die Situation an).
    Mein erster Blick am Morgen ist in den Stall wie es dem " Alten" geht und bin auch
    darauf gefasst, daß er irgendwann da liegt.( aber noch nicht so bald!!!!)
    Liebe Grüße
    Eva

    Man kann mit Pferden ein KLEINES Vermögen machen-
    vorausgesetzt man vorher ein GROSSES gehabt !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis