Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Der Wanderritt (Verfasser unbekannt)

  1. #1
    Administrator Avatar von dusty
    Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    895
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 140 Danke für 18 Beiträge

    Der Wanderritt (Verfasser unbekannt)

    Der Wanderritt

    Eigentlich ist es ja gemein, sich auf Kosten von anderen zu
    amüsieren...... aber eigentlich auch lustig und wie heißt es doch
    immer so schön: Ein Tag an dem Du nicht gelacht hast ist ein
    verlorener Tag. Um es mal mit den Gedanken des Pferdes jener Reiterin
    zu beschreiben: "Ein Tag an dem Du nicht hingekracht bist ist ein
    verlorener Tag...
    Man stelle sich folgendes vor. Geplant wird ein Wanderritt. 6 Leute
    planen sage und schreibe 3 Wochen lang einen Wanderritt der 3 Tage
    gehen soll - Fazit pro Tag eine Woche Planung. ("... wenn ich für eine
    Woche Urlaub 7 Wochen Vorplanung hätte, dann..... aber jetzt verstehe
    ich auch die Pisa-Studie. Die armen Schulkinder müssen ja total
    überfordert sein bei 6 Wochen Sommerferien....)
    Auf alle Fälle wird eine penible Planung in Sachen Aufteilung,
    Logistik und Catering durchgeführt. An jedem Tag werden neue
    Überlegungen gestartet und die Angst immer größer, bloß nichts
    vergessen zu haben. Man konsumiert noch schnell Sattelpacktaschen im
    Gesamtwert von über 200 Euro/Person (naja, für einen 3-Tagesritt
    einmal im Jahr muß so was auch sein!!!) Außerdem mit dem Gefühl ein
    paar Satteltaschen für schlappe 200 Euro dabei zu haben, wird das
    Thema verreiten/verirren gleich viel harmloser. Seien wir doch mal
    ehrlich, wer will sich schon mit ein paar Alditüten auf dem Rücken im
    Wald verirren - nein dann lieber mit 200 Euro in Form von Lederlappen
    ein bißchen desorientiert umherstreifen mit dem guten Gefühl "...ich
    werde hier sterben, aber wenigstens mit Stil..." Auf alle Fälle muß
    dann noch eine Banane her, ein Wanderreithalfter, eine Feldflasche,
    ein Buschhut, Campinggeschirr weil´s im Angebot war, ein Jack-Wolfskin
    Rucksack für schlappe 300 Euro - man will dem Pferd ja auch ein
    bißchen Last abnehmen (!!!)- und eine 2kg schwere Stabtaschenlampe
    (obwohl man ja 3 Wochen so geplant hat, dass man nie und nimmer auch
    nur einen Hauch von einer Chance hat irgendwie in die Bredouille zu
    kommen nachts zu reiten. Aber wer weiß, vielleicht tritt ja eine
    unvorhersehbare Sonnenfinsterniss ein und da braucht man ja ein
    Lichtlein. Gut, es hätte auch eine Alditaschenlampe gereicht - aber
    wenn man jetzt - mitten in der Sonnenfinsterniss - auf andere Leute
    trifft will man ja nicht mit einer Billiglampe als Looser da stehen.
    Nachdem der 3-Tagesritt samt die Ausrüstung ungefähr die Summe eines
    Teneriffaurlaubs verschlungen hat und einem anschließend einfällt, das
    man ja nicht mit einem Wohnmobil sondern mit EINEM Pferd los will,
    wird die Hälfte zu Hause im Schrank verstaut, weil das dumme Pferd ja
    so außerordentlich klein ist und über gar keine Staufächer verfügt.
    Als dann endlich Tag X gekommen war wird also alles was man so
    braucht, auf, unter und neben dem Pferd verschnallt. Nach sorgfältiger
    Überprüfung aller befestigten Teile wird damit begonnen aufzusteigen.
    Kurz vor der überlegung einen Kran zu bestellen (weil es fast
    unmöglich erscheint auf dieses Pferd zu kommen) ist es dann doch
    endlich geschafft und die Reise kann losgehen.

    Die Truppe verlässt also auf betonierten Weg den Hof und was soll ich
    sagen... Ein Pferd stolpert, will sich mit dem anderen Vorderbein
    auffangen - leider blieb dieses Unterfangen ohne sichtlichen Erfolg.
    Das Ross sackt auf die Vorderfußwurzelgelenke ab und schafft es
    dennoch nicht, sich zu fangen. Reiterin obenauf, verliert auf Grund
    von Jack Wolfskin, welcher träge und vor allem schwer auf ihrem Rücken
    prangt, das Gleichgewicht und kippt vornüber von ihrem, mittlerweile
    immer schneller werdenden, auf den Knien rumrutschenden Pferd.
    Irgendwann (Zeit kann ja so langsam vergehen) kam das Hottehüh dann
    endlich zum Stillstand und stand auf. Fazit: Reiterin, ihres Zeichens
    nicht dazu in der Lage alleine aufzustehen, da Jack Sie so freundlich
    umklammerte, dass selbst David Copperfield da nicht so ohne weiteres
    wieder rausgekommen wäre, hatte sich das Steißbein geprellt. Ihr
    Zosse, seines Zeichens ein bißchen ratlos und blutend umherstehend und
    sich anschließend dazu entscheidend, dass Frauchen da am Boden
    bestimmt was zu fressen gefunden hat und es bestimmt jetzt an der Zeit
    wäre mal den Rucksack zu untersuchen, hatte beide Vorderf.wuz. gele.
    kolossal zerschrammt, zwar nur Fleischwunden aber immerhin.

    Ende der Geschichte: 5 Leute gingen auf einen Wanderritt und eine
    verbrachte die nächsten 1,5 Std. damit ihre Luxusausrütung wieder vom
    Pferd zu puhlen und JackWolfskin mit einem unfreundlichen und
    schmerzverzerrten Gesicht in die ewigen Abgründe der hiesigen
    Mülltonne zu verbannen. Ob er es Ihr je übel genommen hat, weiß man
    nicht.

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    46
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Re: Der Wanderritt (Verfasser unbekannt)

    meine Antwort dazu.... einfach nur lachen.....
    supergut.... und so nah an der realität.... löl*

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    50
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    79
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 2 Beiträge
    da kann mans mal wieder sehen..wenn dann welche loslegen um einmal im jahr einen wanderritt zu starten,das es ned soo einfach ist...denke mal das jeder so ne geschichte gut kennt,muß schmunzeln..grins.. passierte uns letztes jahr..da waren auch sog. vollprofis am werk.oje..oje.. sagi nur.. hoff mal sie haben drauß gelernt..liebe grüßle stephi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis