Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ein schööööönes Frühlingswochenende…. Teil 1

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orie
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Siehe Karte
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    4
    Erhielt 141 Danke für 36 Beiträge

    Ein schööööönes Frühlingswochenende…. Teil 1

    …war zu genießen letztes WE bei uns in der Gegend!
    Um halb Eins Mittags etwa sattelte ich den großen Braunen und los gings Richtung Westen.
    Erst natürlich die altbekannten Graswege teils im Trab entlang, nach 20 Minuten ein erfrischender Galopp vorbei an den langsam wachsenden Wiesen (Anmerkung: Es ist derzeit Staubtrocken hier, wir BETTELN um Regen, damit endlich was wachsen kann!) und ins Nachbarort. Dort an der Mühle vorbei, wobei das Dekorations-Mühlenrad heute wieder mal kritischtens beäugt werden muß. Egal, hinter der Mühle geht’s in den Wald, einen leichten Stich hinauf. Dann wieder weiter im Trab durch den Wald durch.
    Hinter uns ein Traktor. Ich weiche kurz in den Wald aus und lasse den (hübschen!) Mann im Traktor vorbei. Er winkt dankend zurück und ich reite weiter. Nochmal durch eine Ortschaft, dann bin ich wieder ganz draußen. Heute sehen wir kein einziges Wild, egal ob im Wald oder auf dem Feld. Wir biegen ab und haben eine wunderschöne laaaaaange Grasstrecke vor uns, die wir gemütlich entlang galoppieren. Dann eine Straße. Wir queren im schritt, und auf der anderen Seite geht’s schon wieder mit dem Grasweg und dem Galopp weiter. Immer unser Ziel vor Augen: Der Bussen, Oberschwabens höchste Erhebung (767m über nn) und bekannte Wallfahrtsort.
    Nun sind wir auf dem Hauptwanderweg dorthin. Aber keine Wanderer heute. Zwar ist der Himmel meist ziemlich bedeckt, und es sieht teils sehr nach Regen aus, aber der lässt sich auch heute absolut nicht blicken. Es bleibt Staubtrocken.
    Langsam steigt der Weg nun stärker an. Wir sind am Fuße des Bussens und nun sehen wir auch diverse Wanderer aus anderen Richtungen.
    Henry stapft weiter. Der Berg zieht sich ganz schön. Dann sind wir fast oben. Unterhalb der Kirche ist ein Wiesenstückchen und Henry bekommt eine Fresspause… Und ich genieße die zwar recht diesige, aber dennoch wunderschöne Aussicht! Wenn die Sicht nur ein wenig klarer wäre, könnte ich bis in die Alpen sehen. So nicht ganz, dafür über die halbe Alb, das Donau- und das Illertal. Es ist wirklich schön. Ich studiere die Karte wieder… Zu Bekannten von uns ists von heir aus nicht mehr weit, vielleicht noch etwa eine Stunde. Also beschließe ich, nicht nach Hause, sondern noch zu ihnen weiter zu reiten.
    Die letzten Meter ganz auf die Spitze gehe ich nicht. Dort sind viele Ausflügler, da hätten wir beide nix davon.
    Also führe ich den Braunen wieder Bergab. Hier haben wir wieder Stille und Ruhe. Dann sitze ich wieder auf. Etwa einen Kilometer vor mir sehe ich zwei Leute auf zwei Haflingern reiten. Sie reiten den gleichen weg, den ich geplant habe. Nach einer Weile habe ich sie eingeholt, grüße und reite dann weiter. Ein kurzes, etwas unschönes Stück beginnt, der Weg direkt an der B310 entlang. Ich galoppiere ein Stückchen, ein paar Autofahrer winken.
    Dann biege ich rechts auf einen Grasweg ab, und noch einmal ein gutes Stück im Galopp vorwärts zu kommen. Vor mir sehe ich bereits die Häuser der kleinen Ortschaft, in der eminen Bekannten wohnen.
    10 Minuten noch durchs Wohngebiet, dann bin ich da. Den LG habe ich angerufen, dass er mich schnell mit dem Hänger holt, da für den Rückweg aufgrund einer Veranstaltung Abends, auf die wir eingeladen sind, nicht mehr genügend Zeit bleibt.
    Ein wunderschöner Ritt, etwa 25km, ist zuende….
    Carpe Diem!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orie
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Siehe Karte
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    4
    Erhielt 141 Danke für 36 Beiträge

    Ein schööööönes Frühlingswochenende…. Teil 2

    Am Samstagabend beschlossen dann unsere Einstellerin und ich noch, dass wir am kommenden Tag wiedermal auf die Alb zum Reiten gehen sollten.
    Am Sonntagvormittag um 11h trafen wir uns, putzten, hängten den Hänger an, Pferde rein und los gings.
    Ausgangsort war der Wanderparkplatz am Schloß Mochental.
    Schnell war gesattelt und schon gings Bergauf. Hier waren einzelne Wanderer unterwegs, die sich über den Anblick der Pferde freuten. Nach einer Weile kamen wir an einem Brunnen vorbei, die Pferde plätscherten etwas drin rum, richtig durst hatte ja noch keiner.
    Es ging über schöne Strecken durch den Wald, Bergauf und Bergab, an schönen Heideflächen vorbei. Meist hatten wir Wege ohne irgendeine Menschenseele.
    Dann wieder Bergab, und wir kamen auf die Straße zu Lauffenmühle. Hier bogen wir dann in das wunderschöne Wolfstal ab, welches sehr wildromantisch-idyllisch ist und derzeit noch in voller Blüte der Märzenbecher steht, die dieses Jahr ob des langen Winters recht spät blühten.
    Dieses muß man dann tatsächlich mit einer Unmenge von Wanderern teilen. An jede Klamm, die wir passierten, schauten wir erstmal vorsichtig weiter, nicht dass wir einen Fussgänger behindern, da es hier sehr schmal ist. Die schroffen Felswände sind teils bis zu 7 Metern hoch oder höher. Eine Klamm heißt „Hexentanz“, wie passend…. J
    Dann wird das Tal plötzlich weiter und hier löst sich der Kern der Wanderer wieder… Wir überqueren den Hauptwanderweg in einen Grasweg… und sind wieder in völliger Stille und alleine. Ein Trab hier im Tal zwischen Wald und Wiese bietet sich förmlich an.
    Am ende biegen wir um die Ecke und kommen auf freie Hügel. Hier pfeift uns der Wind um die Ohren, und wir sind froh, als wir wieder in den Wald kommen. Nun noch kräftig bergab, an Rehfutterstellen vorbei, dann sind wir an der Lauter. Schnell rein mit den Pferden, viel Geplansche. Wir sind direkt an Unterwilzingen. Hier hat eine Freundin unserer Einstellerin ihre Pferde und so machen wir dort erstmal Pause. Die Pferde werden im Stall angebunden, bekommen etwas heu, wir Kaffe und Zopfbrot. Die Freundin beschließt, und noch ein (sehr) kurzes Stück mit ihrem Pferd zu begleiten. Nach etwa einer Stunde Pause reiten wir also zu dritt weiter, das letzte Stück oberhalb des unteren Lautertals hinauf und hinab. Am Wehr trennt sich die Freundin wieder von uns, wir kommen an der Lauffenmühle vorbei und reiten die sehr kleine Teerstraße in Richtung Lauterach zurück. Vor dem Natursteintunnel geht’s wieder links rauf in den Wald. Wieder Bergab und Bergauf, an Heideflächen vorbei, wo eine große Schafherde grast. Alles voller kleiner Schwarzer Lämmer, wie Süß!!!!
    Dann wieder im Wald. Nach einer Weile kommen wir, diesmal von der anderen Seite her, wieder am Brunnen vorbei. Die Pferde haben durst.
    Dann geht’s fast nur noch Bergab, wieder zurück zum Parkplatz beim Schloß. Die Pferde schnauben zufrieden. Nochmal etwa 25km an diesem WE, Henry ist sichlich zufrieden.
    Ein Ritt mit absolutem Naturfeeling und entspannten Rössern…. Was will man mehr?

    Grüßles, Heike
    Carpe Diem!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wolfman
    Registriert seit
    29.11.2008
    Beiträge
    383
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 51 Danke für 3 Beiträge
    Tja, da wird man echt neidisch...Die Klamm hört sich recht vielversprechend an.... Das wär mal was für unter der Woche wenn´s keine Wanderer hat

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orie
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Siehe Karte
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    4
    Erhielt 141 Danke für 36 Beiträge
    Ben, forget it. Das hats fast nie "keine Wanderer", leider....
    Ausnahme: Im Winter oder eben, wenns noch schneit. Da bin ich das Tal mal gelaufen und bin nur einem einzigen weiteren Fußgänger begegnet. War aber echt wiedriges Wetter damals....
    Sonst: no chance!
    Carpe Diem!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wolfman
    Registriert seit
    29.11.2008
    Beiträge
    383
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 51 Danke für 3 Beiträge
    Schade eigentlich

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orie
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Siehe Karte
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    4
    Erhielt 141 Danke für 36 Beiträge
    Ben, es lohnt sich trotzdem! Ganz ehrlich!!!
    Carpe Diem!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wolfman
    Registriert seit
    29.11.2008
    Beiträge
    383
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 51 Danke für 3 Beiträge
    Dann werd ich´s auf alle Fälle mal probieren

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis