Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 4 Tage Mühlviertler Alm

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge

    4 Tage Mühlviertler Alm

    Grüß Euch!

    Wie schon angekündigt, waren wir 4 Tage auf der Mühlviertler Alm.

    Wir nächtigten auf dem meines Erachtens nettesten Reiterhof der gesamten Alm, nämlich hier: www.heimelsteiner.at

    Am ersten Tag hatten wir mal die Anreise. Nach dem Ausladen der Pferde, stellten wir diese gleich mal auf eine Wiesenkoppel. Ich mag es sehr, wenn die Pferde die Verknüpfung bekommen, Hänger einsteigen = sofort gutes Fressen beim Aussteigen.

    Nach 2 Stunden, die wir zum Beziehen des Zimmers und einer tollen und reichhaltigen Bauernjause nützten, machten wir eine wunderschöne 14 km lange Runde durch das Masseldorfer Tal und eine schnelle Bierpause beim Rameder in Mönchdorf, dem nettesten Wirten der Gegend.

    Tag 2 überraschte uns mit etwas Regen. Trotzdem ritten wir eine etwa 28 km lange Runde zur Ruine Rutenstein. Ein kleines Stehpäuschen im Burghof brachte eine kleine Entspannung für Pferdebeine und Reiterhintern.

    Am 3en Tag war das Wetter wieder in Ordnung. Wir ritten ins Vogelsammühlbachtal und rasteten dort am Bach. Jause vom Heimelsteiner für uns und beste Wiese für die angehobbelten Pferde. Da es sehr heiß war, planschten wir im Bach und kühlten auch die Pferdebeine. Nach rund 25 km erreichten wir wieder unseren Reiterhof.

    4er und letzter Tag: 20 km Ritt ins Stille Tal, zu einem Mittagessen beim Wirten im Stillen Tal, der bekannt für seine selbstgezüchteten und phantastisch zubereiteten Forellen ist. Dorthin geht es durch ein sehr enterisches und enges Tal, großteils an einem rauschenden Bach entlang.

    Mein Pferd war super, wie immer, und das neue Pferd meiner Frau hat die erste wirkliche Bewährungsprobe bravurös bestanden.

    Alles in allem ein wunderschöner Ritt. Abwechslungsreiche Gegend, sehr gute Lokale mit Anbindemöglichkeit, nette und freundliche Menschen und sehr gut markierte Reitwege, all das ist die Mühlviertler Alm. Obwohl wir immer wieder neue Gegenden erkunden, sind wir mindestens 1x im Jahr hier!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    ......und noch ein Foto.....
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    79
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 2 Beiträge
    hallo gerald..hammerklasse eindrücke..echtso ähnlich gehts bei uns auch von den wegen lang hier im hsk,echt schöne landschaft und tolle bilder..gerne mehr..lächel.. habe mir die beschreibung im internet mal angeguckt, mal gucken obs nächstes jahr drin ist.auch mal dort zu reiten..liebe grüßle stephi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Servus Stephi!

    Also ich war mit meinem Pferd schon in sehr vielen Wanderreit-Gebieten in Österreich, Schweiz, Deutschland, Ungarn, Italien,...., aber nirgens ist eine so tolle Infrastruktur wie auf der Alm!

    Kann dir nur empfehlen Urlaub anzusparen und dann dort hin zu fahren. Dort paßt wirklich alles....

    LG gerald

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    79
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 2 Beiträge
    hallo gerald,danke dir werds mir auf jeden fall fürs kommende jahr in die engere auswahl stellen..grandiosliebe grüßle und weiterhin gute und schöne ritte..zu europa erkundung hats bei uns noch ned gelangt..seufz.. vielleicht bald..dafür mußi erstmal sparen und fleissig arbeiten..gell

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Servus Stephi!

    Wozu denn sparen? Essen mußt du zu Hause auch und der Rest ist kostenlos. Wir nächtigen unter unseren Regenponchos (Fotos siehe meine Vorstellung), oder in Scheunen bei netten Bauern, Gras und Wasser ist kostenlos und sonst braucht man doch nix.
    In Reiterherbergen sind wir eigentlich eher selten.

    In 14 Tagen sind wir z.B. wieder auf Tour. Wir fahren zu einem Bauern, der uns seinen leeren Stall kostenlos zur verfügung stellt. Dort machen wir 4 Tage Sternritte. Das ist fast billiger als zu Hause!

    Also keine Ausreden, sondern losziehen

    LG gerald

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    79
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 2 Beiträge

    hallo

    hallo gerald,grins.. so meinti des au ned..lach..ich bin jedes we unterwegs bei uns rund um olsberg hani 40km scho abgegrast und mit pferd scho erkundet,da i aber zurzeit in reha bin muss i mi an die behandlungszeiten genau halten..seufz..des wird scho anderst werden,gemach au i komm bald in deutschland rum.sind vor paar jahren genauso losgezogen ohne pensionen anzufragen usw. da wo s schön war bekam man immer ne unterkunft beim bauern ine scheune oder der almhütte usw,da sehi au kein problem.heute machen wir ne tagesetappe ca.25km im umkreis eine schöne aussicht und nen höhenzug wieder erkunden,da freui mi glei drauf.bin viel allein unterwegs da i hier leider keine mitreiter find..schad..ansonsten gute und schöne ritte dort wünsch herrlich..würd sofort mitreiten..grinsliebe grüßle stephi

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Servus Stephi!

    Mir geht es mit meiner "Haus-Runde" auch so. Ich kenne schon jeden Stein, obwohl ich vor dem Haus sicherlich an die Hundert Kilometer reitbare Wege habe.
    Da reite ich wirklich nur noch als Training, obwohl es eine traumhafte Gegend ist.
    Aber in der Fremde neue Wege und Landschaften zu erkunden ist schon etwas anderes.

    Wünsche dir alles Gute mit deiner Gesundheit und hoffentlich kannst du bald wieder so, wie du willst......

    LG gerald

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    79
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 2 Beiträge
    servus gerald,danke dir .das genau meini ja auch..lach..werde schauen das i wieder auf die beine komm und mein pferdle hilft mir da auch bei,damit i fit und an der frischen luft bleib..deswegen sind wir auch gestern bei regen und wind spontan noch ne nachtrunde losgezogen mit beiden pferdlen und meiner freundin,der mond war hell genug durch die wolken und das war sehr beeindruckend von der stimmung und die pferde waren sehr aufmerksam und lauffreudig..bis denne machs au gut und liebe grüßle stephi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis