Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fütterung bei abgemagerten Jungpferden

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    22
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Fütterung bei abgemagerten Jungpferden

    Hallo ihr Lieben,

    hab da mal ne Frage. Hat jemand von Euch schon mal Erfahrung mit dem Aufpäppeln von Jungpferden gemacht?

    Eine Freundin hat sich einen Junghengst(1,5Jahre )gekauft. Er ist ziemlich dünn und hat stumpfes Fell. Auch ist er kaum bemuskelt. Ein echt armes Kerlchen.
    Momentan bekommt er Heu,Heu, Heu.. Gras und Magnostable(i-West).

    Kann man in diesem Alter schon Mash und Öl füttern?
    Habt ihr noch Ideen?

    Vielen Dank
    Liebe Grüße
    Charly

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Servus!

    Ich würde 3-4 Mahlzeiten pro Woche durch Mash ersetzen. Dieses mit Malztunk (z.B. Equimal von St Hipolyt) anmischen. Allerdings NICHT zum aufpäppeln, sondern zur Darmsanierung.
    Mehr Körner würde ich nicht geben, sonst wird der Stärkeanteil zu viel.

    Ansonsten 3 Mahlzeiten am Tag mit Sonnenblumenkernen und Ölen (Leinöl kaltgepresst) aufbessern.
    Das Öl kann man auch übers Heu schütten.

    Und, wie du schon ganz richtig geschrieben hast, Heu ad. libidum.

    LG gerald

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wolfman
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    383
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 51 Danke für 3 Beiträge
    Auf alle Fälle würde ich auch eine Tierarztkontrolle durchführen lassen, um Krankheiten, Wurmbefall usw. auszuschließen. Sonst kann es sein, das Du vorne reinleerst, aber innen nix verarbeitet wird. Außerdem würde ich auch sehr auf den Koppelgang achten. Denn damit die Pferdeverdauung gut funktioniert braucht das Pferd Bewegungmöglichkeit. Wir hatten auch mal so einen Kandidaten. Allerdings stand er bei uns auf Gras (ich weiß ist um diese Jahreszeit schwierig) und hatte einen Spielgefährten. Dadurch war genug Bewegung gewährleistet, was den Muskelaufbau und den Stoffwechsel vorantrieb. Öl usw. gaben wir damals nicht, da der TA meinte, das der (Verdaungs)organismus relativ schnell auch überfordert werden kann, wenn erst die ganze Zeit zu wenig Energie, und mit einem Schlag die Energiebomben kommen. Ich denke mit Heu (24h) und Bewegung kommt der Kleine ganz gut in Fahrt.

    Viel Erfolg
    Gruß Ben

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    22
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Vielen Dank für die tollen Tipps!
    Ja Malzbier! hatte ich total vergessen.
    Der Kleine kommt mit einem Gleichaltrigen jeden tag für ein paar Stunden auf die Koppel. Sonst gibts immer Heu. Er verhält sich wie ein Staubsauger alles muss weg...

    Vielen Dank

    Liebe Grüße
    Charly

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis