Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Vogelkot

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge

    Vogelkot

    Grüß Euch!

    In unserem Stall ist Schwalbensaison und trotz Abdeckung ist immer wieder Vogelkot in den Tränken.

    Habe mal irgendwo gehört, daß dieser Kot für Pferde gefährlich sein kann, habe aber vergessen warum.

    Weis jemand etwas zu diesem Thema????????

    LG gerald

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Molly
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    116
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ich glaube, es wird immer wegen der Verwurmungsgefahr gewarnt...

    allerdings... in über 20 Jahren Pferdehaltung gabs in allen Ställen in denen ich bisher war immer Schwalben, Tauben und/oder Hühner aber nie Probleme.

    Am schlimmsten sollen ja Hühner sein. Ich war 7 Jahre auf einem kleinen Bauernhof, da liefen die Hühner bei den Pferden auf der Weide herum. Die Pferde waren nie krank, allerdings glaube ich nicht mehr das Pferde nicht zu den Raubtieren gehören... wenn du mal einen 1,86m großes WB hast auf ein kleines Huhn losgehen sehen... meine Herren...
    Viele Grüße
    Molly

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Ich habe auch von Salmonellen gehört, welche durch Vogelkot übertragen werden......

    LG gerald

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    114
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Hallo Gerald,

    das Thema ist jetzt schon eine Weile her, vielleicht hat es sich auch schon erledigt... falls ja, bitte mein Post ignorieren

    Ich muß Dir zustimmen. Durch den Vogelkot können Salmonellen übertragen werden. Allerdings sind Salmonellen bei frei/wildlebenden Vögeln eher selten - bei Hühnern oder anderen Geflügel, das meist auf kleineren/engeren Flächen gehalten wird, ist die "Verseuchungsgefahr" durch Salmonellen um einiges größer.

    Inwiefern eine Übertragung über Kot im Trinkwasser wahrscheinlich ist, weiß ich nicht, allerdings habe ich schon öfter gehört, daß wenn Hühner sich regelmäßig auf Pferdekoppeln aufhalten, eine Übertragung über das aufgenommene Gras erfolgt.

    Im Übrigen sollte man bei Geflügeln/Hühnern (wildlebende Vögel vermutlich eher nicht) auch immer im Hinterkopf behalten, daß sie Federlinge (sowas wie Haarlinge) auf die Pferde übertragen können!

    LG, Risha

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Danke Risha!

    Es hat sich im Sommer um Schwalben in deren Nestern gehandelt und im Winter um Spatzen, die die Schwalbennester okupierten.

    Habe schon vor längerem die Tränke und die Krippe so abgedeckt, daß nichts mehr hinein fallen kann. Insofern hat sich die Frage erübrigt.

    LG gerald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis