Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Unterbringung für Pferd und Reiter....

  1. #1
    Benutzer Avatar von Shiega
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    Frankenpfalz
    Beiträge
    95
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 75 Danke für 18 Beiträge

    Unterbringung für Pferd und Reiter....

    Weiß jetzt nicht wo rein.. aber mich würde mal interessieren worauf ihr so Wert bei der Unterbringung für Euch und eurer Pferde legt (meine jetzt nicht jene Leute die so wie so nur draußen übernachten)
    ZB Betten, Matrazen, Dusche,....???
    Ordentliche Einzäungung? Futter?
    Welche NO GOS habt ihr???
    Freu mich auf eure Meinungen

    Nichts ist grenzenloser als die Freiheit...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Orie
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Siehe Karte
    Beiträge
    384
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    4
    Erhielt 141 Danke für 36 Beiträge
    Herzlich willkommen im Forum, Shiega!
    Vielleicht probierst Du es nochmal im Vorstellungsthread, so dass wir Dich ein bisschen kennenlernen können?

    Zu Deiner Box hier: da ich Unterbringungsmäßig ziemlich einfach gestrickt bin, lege ich bei meinme Pferd Wert auf die Themen: genügend (sauberes) Wasser und große Mengen an Futter, also entweder Heu ad lib (muss gute Qualität haben!) oder eben Gras auf einer Weide.
    Da ich oft ohne Quartiervorbuchung unterwegs war, kann man sich die Quartiere nicht aussuchen, sondern muss nehmen, was auf der Strecke kommt. Tendenziell ist mir eine (kleine?) Weide lieber, die ich ggf. auch mit meinem eigenen Zaunmaterial abstecken kann, als eine miefige Box. Kommt aber auch drauf an, wie das Futterangebot ist. Bin ich zu Zeiten unterwegs, wenn die Vegetation noch nicht oder nicht mehr so viel her gibt, sollte schon Heu dabei sein, allerdings bin ich da ziemlich pingelig, was die Qualität angeht. Ich hatte bisher das Glück, dass ich noch nie in ein Quartier kam, in dem es kein Gras und nur miserables Heu gab, hatte aber eben immer auch die Ausweichmöglichkeit, meinen Reisepaddock irgendwo zu plazieren. Ein schönes Plus ist es, wenns noch Hafer fürs Pferd gibt, denn kann ich aber ggf. auch tagsüber mal irgendwo organisieren, wenn ich ein Dorf durchreite.
    Was für mich bzw. meine Pferde gar nicht geht ist: die ganze Nacht anbinden. Das ist zwar prinzipiell möglich, kann ich aber nicht mit meiner Ethik vereinbaren, dem Pferd seine „Freizeit“ wenigstens so zu lassen, dass es einen kleinen Teil der Gestaltung selbst entscheiden kann. Sei es jetzt etwas rumlaufen (auch in der Not einer Box immer noch besser als angebunden) oder auch hinlegen, was meine Pferde immer Nachts taten, auch in fremden Ställen/ Weiden. Ich kenne es von meinen Pferden nicht, dass sie die ganze Nacht auf einer (fremden) Weide herum tigern; sie nutzen die Zeit da tatsächlich zum Fressen, Wälzen, und Schlafen.

    Für mich habe ich erst mal keine Ansprüche, ich bin zufrieden, wenn das Pferd gut versorgt ist. Gilt für geplante und ungeplante Stationen.
    Bei geplanten Stationen allerdings möchte ich je nach Kosten dann auch eine entspr. Infrastruktur vorfinden.
    Wenn ich für Reiter und Pferd 40€/ Nacht zahle, sollten schon auch (saubere) Duschen vorhanden sein und ein Frühstück, das man auch als solches bezeichnen kann. Nein, nix mondänes, aber eine Tasse Kaffee im Stehen und einen Butterbrezel dazu ist in dem Fall dann kein „Frühstück“, dass das Geld wert wäre, auch wenn ich bei ungeplanten Touren das vor einer Bäckerei ohne Probleme so halten kann.

    Viele Grüße!
    Carpe Diem!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Servus!

    Meine Unterbringung ist mir egal, bei bezahlten Gschichten sollte halt der Preis zur Leistung passen.
    Beim Pferd gilt möglichst sauber und genügend ordentliches Raufutter. Bevorzuge Koppel, aber wenns nicht anders geht, stirbt mein Pferd auch nicht, wenn es 1 Nacht angebunden ist. Da wird dann vor dem anbinden noch an der Hand gewälzt und am Morgen sehr weit geführt, bis ich aufsitze.

    LG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alpentrekker
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    297
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 40 Danke für 13 Beiträge
    Hallo Shiega
    herzlich Willkommen. Gut Dich hier dabei zu haben.
    Übernachtungen.... so wie wir unterwegs sind, müssen wir unsere Ansprüche den Gegebenheiten anpassen.
    Wir nehmen was wir kriegen können und sind zufrieden damit. Wichtig sind mir der Kontakt zu den Gastgebern und reichlich Futter und
    Wasser für die Pferde. Saubere, komplett eingezäunte Weide (keine rumliegenden Metallteile oder Stacheldraht), keine fehlenden Pfosten
    oder zerrissene Litzen, keine offenen Tore und algenfreie Tränkebecken.
    Ansonsten liegt man wie man sich bettet. Wenns dreckig ist machen wirs sauber....so gut es geht.
    Auf offiziellen Stationen sollte es einen gewissen Standart haben. Aber mir sind freundliche und hilfsbereite Gastgeber lieber als
    unfreundliche Sauberkeitsfanatiker. Wir sind unterwegs um Land und Leute kennen zu lernen und ich freue mich immer, wenn der Gastgeber
    sich ein wenig Zeit nimmt.
    Gruss Alpentrekker

  5. #5
    Benutzer Avatar von Shiega
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    Frankenpfalz
    Beiträge
    95
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 75 Danke für 18 Beiträge
    Im Vorstellungsthreat habe ich es bereits 2 mal versucht mich einzutragen. Mit jrdesmal der Meldung muss von Admin freigeschaltet werden...
    Hier konnte ich einfach so etwas erstellen... fragt mich nicht wieso....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von diala
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    157
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 66 Danke für 20 Beiträge
    den Schlafsack habe ich immer bei mir, so ertrage ich auch nicht so appetitliche Betten (habe schon öfters erlebt, dass Laken nur glattgestrichen, aber nicht gewechselt wurden). Sonst kann ich problemlos im Stroh schlafen, ziehe aber doch im Prinzip ein Zimmer vor. So alle 2-3 Tage möchte ich aber ganz gerne ein Zimmer und eine Dusche haben, selbst wenn ich Packpferd und Zelt dabei habe. Was ich gar nicht mag, sind Massenlager.

    Für die Pferde habe ich gerne eine trockene Nacht, da ich der Gesundheit der Jüngsten immer noch nicht ganz traue. Bei schönem Wetter gerne eine Weide; Paddock wenn's sein muss, aber sonst lieber eine Boxe, da sie sich dort eher hinlegen. Je nach Qualität der Boxe, natürlich; dünn überstreuten Kuhmist mag ich auch nicht, und die Eingangstür sollte wenigstens Widerristhöhe haben. Anbinden kann ich theoretisch alle 3 ohne Probleme - aber da die Jüngste sehr aktive Vorderbeine hat, ziehe ich es bei ihr vor, aus einem Ständer eine Minibox zu machen, wo möglich. Sie würde aber auch mit verhedderten Vorderbeinen problemlos stehenbleiben, das weiss ich - nur wäre sie dann wohl nicht sehr erholt.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2013
    Beiträge
    41
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 3 Beiträge
    Hallo,

    mir ist natürlich die Unterbringung meines Pferdes wichtig.
    Am besten keine Box, gerne Weide und am liebsten mit zusätzlich gutem Rauhfutter!
    Mit einer Unterstehmöglichkeit wäre es ideal!
    Sauberes Bett u Dusche/WC sind bei mir sehr gerne gesehen. Was mir aber ganz wichtig ist, ist abends eine gute Mahlzeit!!!
    Darum kümmere ich mich im Voraus genauso wie beim Pferd!
    Ich bin aber auch KEIN Extrem- Wanderreiter, hab also nie viel Gepäck USW dabei, da wir immer mit Trosser unterwegs sind.

    VG, Isabel

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    13
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Da kann ich Alpentrekker nur zustimmen...
    Freundliche Gastgeber sind mir auch wichtiger als perfekte Sauberkeit. Bezahle ich aber einen entsprechenden Preis ( offizielle Station) erwarte ich dafür aber auch saubere Betten, Toiletten etc..
    An erster Stelle steht bei mir auch die Pferdeunterbringung. Leider haben wir da schon die ein oder andere Pleite erlebt- schimmeliges Heu oder völlig verdreckte Weiden.
    Stacheldraht ist da für mich auch ein absolutes No-go.
    Richtig perfekt ist es für uns, wenn es neben einer ordentlich eingezäunten Weide/Paddock mit gutem Heu, noch eine Unstellmöglichkeit für die Pferde gibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis