Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Barrieren und Schranken

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    3
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Barrieren und Schranken

    Hallo,
    bei uns ist die Gemeinde gerade dabei, Zugänge zu einem Weg mit Barrieren gegen Mopedfahrer zu blockieren. Dass die Mopedfahrer gehindert werden sollen, bin ich ja einverstanden, aber dann kommen wir mit den Pferden nicht mehr durch und es ist der einzige Verbindungsweg in eine bestimmte Richtung. Hat jemand eine Idee für eine Barriere, die zwar Mopeds, Quads und Autos hindert, für Pferde aber passierbar ist?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Servus!

    Da fällt mir nur ein, daß man um den Schrankenschlüssel ansucht, oder das die Gemeinde senkrechte Steher so eng setzt, daß Fußgänger und Pferde gerade noch durchkommen. Etwa 50-60cm Abstand, da kommt ein Mopedlenker noch nicht durch, ein Pferd schon noch, vor allem wenn die Steher nicht all zu hoch sind.

    LG gerald

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    3
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Mittlerweile hat die Gemeinde ein geniales (für Fahrräder, Kinderwägen und Rollstühle) System und eine Notlösung (für uns) installiert. Nach meiner Anfrage gab es einen Vorort-Termin. Ich durfte noch zustimmen. Da ich in der Zwickmühle war, weil wir auch die Jungen (Jugendlichen) mit den Mopeds loshaben möchten, und die Barrieren natürlich schon bestellt waren, habe ich zugestimmt. Unser Vorteil: wir haben einen Schlüssel für die Barriere bekommen. Das System, das an mehreren Stellen jetzt installiert wird, ist bestimmt sehr teuer (die Bürger zahlen ja) und möglicherweise sehr effektiv. Nur traurig, dass so war installiert werden muss, um sich der Rowdies zu erwehren. Das ganze besteht aus 3 Teilen: eine Barriere (Zaun), die man mit besagtem Schlüssel öffnen kann, so breit, dass auch ein Auto durchpasst; eine Art Poller mit einem schmalen Durchlass für ein Fahrrad, darüber eine Art Fähnchen aus Metall, so dass der Radfahrer gezwungen ist, abzusteigen, das Fahrrad durchzuschieben und selbst um einen Pfosten zu gehen; ein u-förmiges Drehkreuz, das nur ca. 45° nach 2 Seiten dreht, so dass ein Kinderwagen oder ein Rollstuhl ein- und ausfahren kann. Irre, sollte man gesehen haben. Ich glaube nicht, dass viele größere Städte sich das so leisten wie unser Dorf.

    Unser Pony passt durch das Drehkreuz. Bei den größeren bin ich noch am Sondieren, wie weit ich in Risiko gehen soll. Ganz klar, sicher ist nur der Weg, die Barriere, die man hochheben muss, zu öffnen.

    Hier der Link zu dem System: http://www.semco.fr/Selectifs-avec-Pass-Velos--531.html
    Geändert von Tourist (09.10.2012 um 20:46 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2009
    Beiträge
    509
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    5
    Erhielt 81 Danke für 28 Beiträge
    Servus Tourist!

    Das "System" sieht sehr "gediegen" und kostspielig aus. Hoffentlich vergesst oder verliert Ihr auf Euren Ritten niemals den Schlüssel, ansonsten ....
    Liebe Grüße
    Greta

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    3
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Noch dazu ist der Schlüssel nicht gerade klein und leicht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis