Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Packsattel

  1. #1
    Administrator Avatar von dusty
    Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    895
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 140 Danke für 18 Beiträge

    Packsattel

    Wer von euch hat denn Erfahrung mit Packsätteln?
    Welches Material, welche Bauweise sollten sie haben und woher bekommt man sie?
    Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.
    (Voltaire)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wolfman
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    383
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    0
    Erhielt 51 Danke für 3 Beiträge
    Begrüßung,

    also Erfahrung habe ich damit keine, obwohl ich mir das schon einmal überlegt hatte als wir noch drei Pferde hatten. Aber ich denke das ich auf einen "normalen" Sattel auch so allerlei draufgepackt bekomme. Nix desto Trotz:

    1x der Roll´s Royce: http://www.rieser-saddle.de/news_ima...A4_small_1.pdf

    Wenn Du hier hin gehst HÜ & HOTT und oben links in die Suche Packsattel eingibst, gibt´s auch ein paar.

    Dann hier, aus dr Schwiz, odr: Schweizer Muli-Packsattel Holz Gebr. - Recon Onlineshop für Globetrotter, Outdoor, Bundeswehr und Trends

    dann hier: Der Packsattel Randoline ist der beste Packsattel fr Esel, Multiere und Pferde, wanderen, wandern mit Esel, Wanderung, Wanderschaft mit einem Esel

    Fall Ihr nicht Euer Pferd sondern die Geiss bepacken wollt: Willkommen bei Packgeiss

    Verabschiedung
    Ben

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.02.2009
    Beiträge
    1.410
    Gallery Count
    0
    Comment Count
    0
    Danke
    1
    Erhielt 317 Danke für 69 Beiträge
    Servus Dusty!

    Ich hatte früher, als ich noch mehrere Pferde zu Hause hatte, mit einem Packpferd experimentiert. Es war ein superbraver Conemarawallach, für den wir den Schweizer Armepacksattel hatten.
    Dieser Packsattel war sehr gut, aber das reiten mit einem Packpferd an der Leine war eher unangenehm, obwohl das Conemara so brav war, daß wir es in einsameren Gegenden sogar völlig frei gehen lassen konnten.
    Bei Engstellen, im Wald oder auf Straßen aber war das schräg hinten gehende Packpferd sehr im Weg, weil man dadurch doch doppelt so breit wird. Genau dahinter gehen war auch nix, weil man dann immer irgendwie gedreht am Reitpferd sitzt, oder den Führstrick in der Hüfte hatte.
    Dann darf man auch nicht vergessen, daß man so noch ein weiteres Pferd zu versorgen hat und daß das Packpferd fast noch besser trainiert sein sollte, denn eine starre Ladung ist immer schwerer zu tragen, als ein sich selbst austarierender Reiter.

    Also alles in allem für mich keine wirklich vernünftige Lösung.
    Wir haben halt die Ausrüstung so reduziert, daß wir auch für 2-3 Wochen alles aufs Reitpfer bringen.

    LG gerald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Pferdeverzeichnis